Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Energieeffizienz unter Dach und Fach

Das interaktive Modellhaus zeigt die vielen Möglichkeiten, zuhause Energie einzusparen. Gegliedert nach den verschiedenen Wohn- und Tätigkeitsbereichen – unterschieden zwischen Alt- und Neubau – finden die Besucher zahlreiche Tipps, die helfen können, die Umwelt zu schonen und den Geldbeutel zu entlasten.

Das Klimakarussell

Ohne ihn gäbe es kein Leben auf der Erde, denn dann läge die durchschnittliche Temperatur auf der Erde bei -18 Grad Celsius. Die Rede ist vom „Treibhauseffekt“. Aber: Der Mensch greift mittlerweile durch die Freisetzung großer Mengen sogenannter „Treibhausgase“ in den komplexen Mechanismus des Klimas ein, mit unabsehbaren Folgen für uns alle. Das Drehen am Klimakarussell zeigt den Anteil verschiedener Sektoren an den menschgemachten Treibhausgasemissionen.

Intelligente Netze

Die interaktive Illustration zeigt die Funktionsweise intelligenter Stromnetze. Die sogenannten „Smart Grids“ sollen helfen,  Umwelt und Klima zu schonen indem sie eine optimale Verteilung von Strom aus erneuerbaren Quellen gewährleisten. Wissenschaftler an vielen Standorten in Baden-Württemberg arbeiten an der Realisierung solcher intelligenten Stromnetze. Ziel ist es, dezentral erzeugten Strom flexibel zu nutzen und dabei gleichzeitig die Netzstabilität zu gewährleisten.

Nachhaltig auf Achse

Ein bedienbares Modell verdeutlicht die BlueTec-Technologie der ressourcenschonenden Actros-Zugmaschine von Mercedes-Benz, die die Expedition N in Baden-Württemberg von Standort zu Standort bringt. Dank optimierter Verbrennung und spezieller Katalysator-Technologie erfüllt der „Green Truck 2013“ strengste Abgasstandards. Das hier gezeigte Modell ist ein Actros 1846.

Leichterer Beton verringert den Treibhausgas-Ausstoß

Eine Betonkugelanordnung verdeutlicht das Energiesparpotenzial beim Bauen  mit Ultrahochleistungsbeton im Vergleich zu herkömmlichem Stahlbeton. Denn sowohl Beton als auch Stahl benötigen bei Herstellung, Transport und Verarbeitung viel Energie und tragen so zur Freisetzung von Kohlendioxid und zum Klimawandel bei. Ultrahochleistungsbeton ist dagegen leicht und sehr stabil: Man benötigt bei gleichen mechanischen Anforderungen weniger Material und kann sogar auf eine Verstärkung mit Stahl verzichten. Das reduziert den Energieverbrauch und den Kohlendioxid-Ausstoß. Mit der Materialprobe lässt sich erfühlen, wie viel leichter Ultrahochleistungsbeton ist.